Hunde und Hundehalter im Recht

In der Schweiz gibt es gesetzliche Regelungen, von denen jede HundehalterIn wenigstens einmal gehört haben sollte. Einige davon scheinen auf den ersten Blick erstaunlich, unlogisch oder missverständlich. Für dieses Seminar habe ich wichtige für HundehalterInnen geltende Regeln zusammengefasst.

In einem Seminar oder bei einem Vortrag gebe ich nach einer kurzen Einführung in den Umgang mit "Recht" Antworten zu Fragen, welche sich HundehalterInnen im Lauf eines Hundelebens stellen könnten:

  • Welche Rechte und welche Pflichten habe ich als HundehalterIn? 
  • Wann gelte ich überhaupt als HundehalterIn?
  • Welche Ansprüche habe ich, wenn mein Hund durch andere verletzt oder getötet wird?
  • Wer haftet bei einem durch einen Hund verursachten Verkehrsunfall und gibt es da Grenzen? 
  • Kann mir mein Hund weggenommen werden?
  • Darf mir mein Vermieter die Haltung eines Hundes verbieten?
  • Wieviel Hundegebell muss mein Nachbar ertragen?
  • Wenn mein Hund ausgebüxt ist, darf ich ihn von einem fremden Grundstück zurückholen? 
  • Wie gehe ich vor, wenn ich einen Tierschutzfall bemerke?

Hunde und Hundehalter im Paragraphendschungel 

Die Antworten zu diesen Fragen sind in den verschiedensten Gesetzen und Verordnungen zu finden. Wir beschäftigen uns mit Bestimmungen aus Obligationenrecht, Strafrecht, Tierschutzgesetz, kantonalen Hundegesetzen, kantonalen Wildtierschutzgesetzen und weiteren Erlassen.

Ziel des Seminars bzw. Vortrags ist, bei den Teilnehmenden Verständnis für die Funktionsweise von Gesetzgebung und Rechtsprechung zu schaffen und ihnen Einblick zu geben, wie Konfliktsituationen aus rechtlicher Sicht beurteilt werden.


Handout als kleiner Wegweiser

Gerne gebe ich ein Handout mit nützlichen Checklisten, wichtigen Adressen und Links abgegeben, welches den Teilnehmenden als Nachschlagewerk dienen soll.


Termine auf Anfrage.